César Econda: Durchschnittliches Leiden


César Econda: Durchschnittliches Leiden

13,90
Preis inkl. MwSt.
Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gemäß § 19 UStG erhebe ich keine Umsatzsteuer und weise diese daher auch nicht aus.


Buch Durchschnittliches Leiden

 

César Econda macht Ferien – lieber allein, in Paris.
Er wohnt in einem kleinen Hotel mitten in der Stadt, mit einem Morgenbuffet im Keller in zwei Räumen, was gut für ihn ist, da er so nicht mit dem schon frühstücken-den Ehepaar in einem Raum sein muss.
Täglich fährt er mit der Métro durch Paris und nimmt Sie, die Leser, mit, zeigt Ihnen bekannte und unbekannte Ecken dieser anonymen und doch oft charmanten Metropole, erzählt von sich und den Schwierigkeiten des Lebens, der völligen Sinnlosigkeit, wie er meint, und auch begründen kann, denn er ist Wissenschaftler, trinkt, isst ein wenig und besucht Prostituierte – Charly zuliebe. Denn sie sind ja in Paris.

 

Roman, 253 Seiten

EINBUCH Buch- und Literaturverlag Leipzig

ISBN 978-3-942849-33-3

Auch diese Kategorien durchsuchen: Romane, EINBUCH Buch- und Literaturverlag Leipzig, Home