Anna-Lena Schöne: Als ich mir selbst die Wahrheit verschwieg

14,40

Beschreibung

“Es dauert einen Moment, bis ich wach werde.” So beginnt dieses Buch. Es ist gleichzeitig der erste Gedanke des Wahlberliners Fynn Kühn, einem Musiker und Philosophiestudenten. Und dieser Gedanke weist sogleich den Weg. Denn bei allem Leben, das Fynn umgibt, bei all den Partys und Freunden, dem Saufen und Umherziehen in den Nächten der Stadt, liegt spürbar ein Schatten auf ihm, der ihn eines Tages sich in der Praxis einer Psychologin wiederfinden lässt. Dort trifft er (Zufall oder auch nicht) auf seinen großen Bruder Levin, und dort beginnt auch letztlich die Arbeit an seinem Schatten, beider Schatten, und das Sich-wieder-Finden. Denn beide suchen und vermissen ihre kleine Schwester – Eva.

 

Roman 178 Seiten

EINBUCH Buch- und Literaturverlag Leipzig

ISBN 978-3-949234-14-9

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Anna-Lena Schöne: Als ich mir selbst die Wahrheit verschwieg“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.