Berko Härtel: Max geht auf Reha

14,40

Beschreibung

Was tun, wenn man eingewickelt wie eine ägyptische Mumie in der Fangopackung liegt und die Nase kribbelt? Was macht das mit einem, wenn man im Reinkarnationsseminar erfährt, das man im vorigen Leben die Mutter von Adolf Hitler war?
Das sind nur zwei Fragen, die sich Max Konrad in seiner psychosomatischen Rehabilitationsmaßnahme stellt. Hinzu kommen anscheinend verwirrte Therapeuten und Ärzte, kuriose Anwendungen und Therapien, deren Sinn und Zweck sich kaum erschließen. Abwechslung im skurrilen Kuralltag bieten die Lebensgeschichten seiner Mit-Kurenden, sodass Max nicht verzweifelt, sondern vergnüglich seine Erlebnisse schildert.

Menschen, die schon mal in einer Reha-Maßnahme waren, werden sich in dieser Realsatire wiederfinden. Alle anderen können sich mit der Lektüre schon mal darauf vorbereiten, was auf sie zukommt, wenn es zur Kur geht.

Realsatire 197 Seiten

EINBUCH Buch- und Literaturverlag Leipzig

ISBN 978-3-942849-96-8

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Berko Härtel: Max geht auf Reha“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.