Mattias Stolzenberg: BRANDUNGSMÄDCHEN

21,90

Beschreibung

Als die noch nicht einmal zweijährige Marthe Saalkämper im Mai 1977 aus einem Hotelzimmer auf Texel in den Niederlanden entführt wird, ist der Zweite Weltkrieg noch keine 30 Jahre Vergangenheit und der Kalte Krieg noch mehr als aktuell. Als der 16 Jahre später auch vergangen ist, ist Marthe Saalkämper immer noch verschwunden, der Fall nicht geklärt und ab nun in den Händen von Interpol. Unter der Leitung des erfahrenen, aber auch etwas zerfahrenen dänischen Kommissars Owe Thomson, machen sich mit ihm die junge Polizeianwärterin Juliane Meissner aus Hamburg sowie der ostdeutsche Grenzbeamte Karl Sudberg auf die Suche nach dem verschwundenen Mädchen und geraten in einen Fall, in dem nicht nur scheinbar unfähige Polizisten in den Niederlanden eine wichtige Rolle spielen, sondern auch Annemarieke von Holland, die Prinzessin des Landes, ein dänischer Minister, der Mossad, ein alter albanischer Partisan und seine Familie, sowie ein tyrannischer ehemaliger Wehrmachtsoffizier und sein Sohn mit nur einem Ohr. Darüber hinaus die Brandungsmädchen Espe Johannsson, Greta aus Kasibor und Sophie Martens, sowie die Nordsee in all ihrer Kraft und Erscheinung, die Fähren fast zu Kentern bringt, Leben nimmt, bedroht und immer wieder an Pellworms Küsten schlägt, die Insel auf der letztlich alles kulminiert.

 

Kriminalroman 409 Seiten

EINBUCH Buch- und Literaturverlag Leipzig

ISBN 978–3–949234-18-7

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Mattias Stolzenberg: BRANDUNGSMÄDCHEN“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.