Mona Høvring: Weil Venus bei meiner Geburt ein Alpenveilchen streifte

19,00

Kategorie:

Beschreibung

Zwei Schwestern: Ella und Martha, Anfang zwanzig. Sie sind im Abstand von nur einem Jahr am gleichen Tag geboren, fast wie Zwillinge und doch so unterschiedlich wie zwei Seiten einer Medaille – die dunkle, grüblerische Ella, die Ältere, und die helle, nicht fassbare, impulsive Martha. Gemeinsam fahren sie in ein Sanatorium mitten in den winterlichen norwegischen Bergen, das in der kalten, kahlen, weißen Landschaft »seine Schwingen über dem steilen Berghang ausbreitet«. Hier soll Martha sich von einem Nervenzusammenbruch erholen. In der Abgeschiedenheit, dem aus der Zeit gefallenen Schwebezustand sind die Schwestern mit ihren Gefühlen konfrontiert, ihrer bis zu Marthas Heirat symbiotischen Beziehung und dem Drang, eigene Wege zu gehen. Als beide sich für die androgyne Rezeptionistin des Sanatoriums zu interessieren beginnen, führt das zu weiteren Spannungen und fordert Entscheidungen. In einer ebenso einfachen wie kraftvollen Sprache erzählt Mona Høvring die Geschichte von Ella und Martha und der Stärke, die aus der Suche nach der eigenen Identität entsteht. Ein Buch über Jungsein, Bindungen und Eigenständigkeit, erotische Erkundungen, Gefühlsverwirrungen und vor allem über innere Freiheit.

Aus dem Norwegischen von Ebba D. Drolshagen
Mit einem Nachwort von Nicole Seifert

Deutsche Erstausgabe
136 Seiten
Hardcover mit Kupferprägung
ISBN 978-3-9820692-2-7

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Mona Høvring: Weil Venus bei meiner Geburt ein Alpenveilchen streifte“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.