Agnes Lang: Infiziert – oder krank?

11,90

Kategorien: ,

Beschreibung

Zwölf unglaubliche Wochen im Seniorenheim

 

Bilder von Särgen aus Italien, katastrophale Berichte von Todesfällen weltweit, tägliche Schockmeldungen im Fernsehen und Radio, Horrorszenarien der Virologen und Politiker: Dies und noch viel mehr hat uns in Atem gehalten im Frühjahr 2020.

Es gab Empfehlungen, Anweisungen, Verordnungen, Befehle, Gesetze und Einschränkungen. Alles zum Wohle der Gesundheit und zum Schutz der Nation.

Wir waren fremdbestimmt wie noch nie.

Das Tagebuch gibt Einblick in den Alltag eines Seniorenheims. Zwölf Wochen im absoluten Ausnahmezustand. „Pflege“ – schon immer ein Stiefkind der Politik. Plötzlich „systemrelevant“ und trotzdem Schlusslicht in der Bezahlung.

Dieses Buch ist keine Abrechnung.

Es gibt lediglich wieder, wie weit die Politik und auch die Kirchen von unserer alltäglichen Lebenswelt entfernt sind. Speziell die Senioren haben keine Lobby. Sie wurden entmündigt.

Die Herausgeber

 

Autobiografie 220 Seiten
I.C.H. Verlag
ISBN 978-3-949234-03-3

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Agnes Lang: Infiziert – oder krank?“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.